Wie verkleide ich mich als Biologin? – Forscher-Kostüme für Fasching oder Halloween

Wer vor Karneval nach Kostümen sucht, um sich als Wissenschaftler zu verkleiden, hat allerhand Schrilles zur Auswahl – von Perücken für „Verrückte Professoren“ bis zum gift- und blutbespritzten Labor-Overall für die Rolle eines Dr. Toxic.

Aber was machen die, denen der Sinn nicht nach Albernheit und Popkultur steht? Wie sähe eigentlich eine authentische Forscher-Verkleidung aus? Eine Bestandsaufnahme aus der Biologie.

Klick auf die Bilder führt übrigens zur jeweiligen Produktseite bei Amazon – siehe auch Werbe-Disclaimer.

Was tragen Biologen?

Die Kleidungsstücke, die ich im Biostudium  am häufigsten in Laboren gesehen habe, waren wohl Laborkittel und Einweg-Handschuhe. Letztere vorwiegend in blassgelbem Latex und nur gelegentlich in so einem farbigen Nitril:

Labor-Accessoires

Schutzbrillen kamen in den Bio-Laboren, die ich kennengelernt habe, weniger zum Einsatz. Und wenn ich eine trug, hatte sie eher einen schwarzen Rand und nicht einen mit solch modischem, auf die Handschuhe abgestimmtem Ton, wie diese hier:

Häufiger als mit Schutzbrille auf der Nase wird man Biologen im Labor aber eher mit den Augen am Mikroskop erwischen. Oder mit der Pipette in der einen Hand und einem kleinen Reaktionsgefäß in der anderen Hand:


Mit der obigen Ausrüstung könnte man also als authentische Biologin die Faschingsparty rocken. Wobei Verwechslungen mit anderen Naturwissenschaftlerinnen nicht ausgeschlossen sind. Die Pipette grenzt es etwas ein, ist aber wohl charakteristisch für ein weites Feld biologie-naher und medizinischer Disziplinen.

Reinraum-Biologen

Wer kleidungsmäßig etwas dicker auftragen will, kann sich wie die Forscher verkleiden, die mit hygienisch steril gehaltenen Mäusen arbeiten. Um die Mäuse vor eingetragenen Menschenkeimen zu schützen, tragen die Wissenschaftler in diesen Bereichen Overalls, Mundschutz und Hauben

Damit ähneln sie allerdings Ärzten im Operationssaal. Bei einer so gekleidete Frau würden die anderen Party-Gäste also eher darauf tippen, dass sie als Chirurgin oder OP-Schwester geht.

Seuchen-Forscher

Wer es noch dramatischer mag, verkleidet sich als Ebola-Forscher. Denn wo sich die Wissenschaftler selbst vor Hochinfektiösem schützen müssen, ist die Vermummung noch ausgeprägter. Hier kann man mit Gefahren-Anzug, Gesichtsschutz und Atemmaske auftrumpfen.

Verwechslung besteht aber auch hier. Denn an wen werden die meisten bei diesem Kostüm denken? Natürlich an Walter White, den Meth-kochenden Chemielehrer der US-Serie „Breaking Bad“.

Outdoor-Biologen

Ganz in die andere Richtung geht es bei Biologen, bei denen die Feldforschung an Tieren und Pflanzen im Mittelpunkt steht. Für sie ist eher Freizeit- und  Outdoor-Kleidung charakteristisch. Und wer Wasserlebewesen untersucht, trägt gerne auch mal Wathosen oder einen Taucheranzug.


Bei obiger Kleidung würde aber auch ich nicht zuerst auf „Biologin“ kommen, sondern eher zuerst auf Teichwirt und Tauchlehrerin tippen.

Die Nischen-Forscher

Und dann gibt es noch Nischen-Arbeitsplätze für Biologen. Arbeit, bei der sie einen  Imkerhut brauchen. Oder einen Schutzhelm und Ohrenschützer. Oder eine Höhlen-Stirnlampe.



Auch diese Accessoires lassen nicht primär an Biologen denken.

Das ultimative Biologen-Kostüm?

Was also sollte man tragen, wenn man explizit als Biologin kostümiert gehen will? Gäbe es da irgendwas, was jeder erkennt? Wer ganz sicher gehen will, nicht mit Ärzten, Chemikern  oder Imkern verwechselt zu werden, kann natürlich einfach Biologe draufschreiben. Dafür gibt es sogar fertige Lösungen zu kaufen, wie dieses T-Shirts hier:


Verkleidet als berühmte Biologin?

Eine andere Möglichkeit  explizit als Biowissenschaftlerin zu gehen, wäre natürlich sich als eine bestimmte berühmte Biologin zu verkleiden. Aber gibt es Biologen, die so eindeutig durch ein Kostüm darstellbar wären?  Die einzige, die so allgemein bekannt ist, dass einen auf einer Party jemand erkennt, wäre wohl Jane Goodall, denke ich. Könnte mir jedenfalls vorstellen, dass jemand drauf kommt,  wenn man im Safari-Look mit Schimpansen-Plüschtier im Arm auftaucht.

 

Aber ich wüsste nicht wie ich mich etwa wie eine der berühmten Nobelpreisträgerinnen der Biologie verkleiden sollte. Als die Pflanzengenetikerin Barbara McClintock etwa oder als die Entwicklungsbiologin Christiane Nüsslein-Volhard.

Nur eine fällt mir noch ein, bei der ich wüsste, wie ich mich eindeutig als sie verkleide – auch wenn ich bezweifle, dass das viele als Forscherinnen-Kostüm erkennen würden. Der norwegischen Neurobiologin May-Britt Moser schneiderte nämlich  ein Londoner Designerpaar extra für die Nobelpreisverleihung ein nachtblaues Kleid mit nervenzellförmigen-Strass-Applikationen.  Das spektakuläre Wissenschafts-Abendkleid kann im Shop der Modedesigner bewundert werden, ist aber unverkäuflich: „Prizeless. Available only with Nobel Prize.“

Ähnliche Artikel:

Ein Gedanke zu „Wie verkleide ich mich als Biologin? – Forscher-Kostüme für Fasching oder Halloween“

  1. Pah, dieser neumodische Kram!
    Wie wäre es mit den guten alten grünen Rückenschlusskitteln? Am besten noch mit einem Namensschild aus Autoklavierband. 🙂

Kommentare sind geschlossen.