Geschenke für Biologen und Bio-Interessierte (3) – Plüsch-Modellorganismen & Biologen-Shirts

Auf der Suche nach einem passenden Biologen-Geschenk? Gar nicht so einfach. Aber mir sind mal wieder ein paar lustige Ideen über den Weg gelaufen.

Ein Klick auf’s Bild führt zur Produktseite bei Amazon, an dessen Partnerprogramm ich teilnehme.

Modellorganismen zum Kuscheln

Von der US-Spielzeugfirma Giant Microbes gibt es nicht nur millionenfach vergrößerte Krankheitserreger aus Plüsch, sondern auch einige der Lieblings-Modellorganismen der Biologie:

 

E. coli – Bakterium

Drosophila melanogaster

C. elegans

Für noch mehr Auswahl bei Amazon einfach mal nach nach Riesenmikroben suchen oder nach nach Giant Microbes.

T-Shirts & co

Ich bin ja gar nicht so die Freundin lustiger T-Shirts, aber die hier gefallen selbst mir:

Forscher-Evolution zum Biologen

 

rotes T-Shirt mit der Aufschrift: 98% Chimp

98 Prozent Schimpanse (gibt’s auch in anderen Farben)

schwarzer Hoodie mit Piktogrammen für Essen, Schlafen und am Mikroskop-Sitzen

 

Essen, Schlafen und Biologie (andere Produkte mit gleichem Motiv)

Ich liebe die Biologie (andere Produkte mit gleichem Motiv)

Noch nichts dabei?

Vor zwei Jahren hab ich schon mal einen Beitrag über Biologen-Geschenke von Dawanda geschrieben und ein halbes Jahr später einen weiteren über meine T-Shirt-Idee für ein Bio-Forscher-Geschenk.

Ähnliche Artikel:

5 Gedanken zu „Geschenke für Biologen und Bio-Interessierte (3) – Plüsch-Modellorganismen & Biologen-Shirts“

  1. Hihi, sehr cool, deine Tipps! Wenn du sowas vorstellst, merke ich mir das immer für meinen jungen Naturwissenschaftler hier, der seit September sogar auf ein naturwissenschaftliches Spezialgymnasium geht. Letzte Woche hat er zum Tag der offenen Tür das Bio-Zimmer betreut und den Grundschülern beim Mikroskopieren geholfen. Das „Jane“-Buch fand er ganz toll, was ich ihm auf deinen Rat hin geschenkt habe.

    Ganz liebe Grüße und ein wunderbares Wochenende für dich und deine Familie!
    Regina

    1. Ah, da war doch noch ein Kommentar, den ich beantworten wollte. An dem Wochenende war Besuch da, deswegen hab ich nur freigeschaltet und nicht geantwortet… Toll, dass deinen Großen das so gepackt hat! Anderen, vielleicht ungeduldigen Jüngeren das Mikroskopieren zu zeigen ist manchmal gar nicht so einfach.

      Gut, dass du mich an das Jane-Buch erinnerst (meine Rezi vom letzten Jahr dazu), wollte mal wieder schauen, was es in Sachen Jugendbuch mit Biologie-Thema Neues gibt. Was mein Großer da in letzter Zeit gelesen hat, ist eher für’s Alter um 10 rum als für Jugendliche. Kennst du diese Arena-Reihe mit den Forscher- und Erfinder-Biografien? Meiner fand z.B. Edison und die Erfindung des Lichts total spannend. Gibt’s aber auch über Darwin
      und Mendel. Da wird jeweils das Leben und Forschen in Ich-Perspektive nacherzählt mit einer Menge Comic-Elementen und Witz mit drin. Da ist deiner aber vielleicht nicht mehr so ganz in der Zielgruppe, wenn ihn schon das Jane-Buch gepackt hat… 😉

    1. Ha, das ist ja lustig. Finden aber bestimmt einige Leute eklig, so Riesen-Bakterien an der Decke. Die Sagrotan-Fraktion der Mütter z.B. … 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.