Über die Wissensküche

Die Wissensküche ist mein privates Blog-Projekt. Seit 2010 sind hier 278 Blog-Beiträge erschienen (Stand Mai 2016).

Angefangen hat alles damit, dass ich einen Ort zum Ausprobieren haben wollte, um anders schreiben zu können. Es sollte zwar wie in meinen journalistischen Texten um Biologie, Wissenschaft und Gesellschaft gehen, aber ich wollte dabei von Fragen ausgehen, wie sie sich mir selbst im Alltag stellen. Ich wollte hier persönlicher erzählen und mich von meinen eigenen Interessen leiten lassen.

Heraus gekommen sind ganz unterschiedliche Texte, von denen ich natürlich bald wissen wollte, wie oft sie eigentlich gelesen werden. Daraus ergab sich die Beschäftigung mit Leserzahlen und wie ich sie beeinflussen kann: Wenn Leser wiederkommen wollen, wie biete ich ihnen eine Art von Abonnieren-Funktion? Welche Texte finden ein größeres Publikum, weil sie von Lesern in sozialen Medien geteilt werden? Was muss ich beachten, damit meine Artikel in Suchmaschinen gut zu finden sind?

Auch in Sachen Verdienstmöglichkeiten im eigenen Blog hat sich die Wissensküche als lehrreiches Experimentierfeld herausgestellt. Nicht dass ich hier viel verdienen würde. Aber auch auf dem Taschengeld-Niveau meiner Werbeeinnahmen konnte ich einiges darüber lernen, was online an Werbung überhaupt funktioniert und was gar nicht. Und auch, mit welcher Art von Werbung ich besser leben kann und mit welcher weniger.

Gedanken zu Wissenschaft und Gesellschaft, im Großen und ganz Kleinen