Schlagwort-Archive: Parasiten

Auswärts gebloggt: „Psst, sag niemandem, dass du Läuse hattest…“ – Mit Fakten gegen die Läuse-Scham

Viele Eltern kennen es. Auf Kopflaus-Alarm in Schule oder Kindergarten reagieren wir anders als auf andere Krankheiten. Auch wer sonst unbefangen über Rotz und Dünnpfiff seines Nachwuchses plaudert, schweigt betreten, wenn es um das Krabbeln auf dem Kopf geht.

Aber während der Ekel  vor den Biestern berechtigt ist, beruht die Scham und die Ausgrenzung aufgrund von Läusen auf falschen Annahmen. Denn Läuse kommen mitnichten „aus der Gosse“. Weiterlesen bei web.de oder gmx

Von rotem Herbstlaub und fürsorglichen Blattlaus-Müttern

Dieser Text erschien zuerst bei web.de und gmx.

Stadtpark_Okt1
So schön bunt war der Nürnberger Stadtpark noch im Oktober

Jetzt sind die Bäume schon ganz kahl. Und ich vermisse die herbstliche Pracht an den Ästen sehr – besonders die rot gefärbten Blätter, die so schön rausleuchten zwischen den grünen und gelben.

Pararadox eigentlich diese Vorliebe von mir, denn für die Bäume selbst scheint die rote Herbstfärbung gerade eine Strategie zu sein, um WENIGER attraktiv zu wirken – zumindest für Blattläuse. Von rotem Herbstlaub und fürsorglichen Blattlaus-Müttern weiterlesen

Chemie vs. Natur

Es kommt vor, dass ich aufgeregte Anrufe und Mails bekomme, wenn im Familien- oder Freundeskreis Parasiten oder Schädlinge auftauchen, die Ängste oder Ekel hervorrufen. Auch zur Giftigkeit der Insektenschutzmittel vom Kammerjäger sollte ich in diesem Zusammenhang schon Auskunft geben. Schließlich habe ich ja Biologie studiert. Dass man so nützliches toxikologisches Anwendungswissen im Biologiestudium nur in Ausnahmefällen lernt, kann ja wirklich niemand ahnen… 😉

Wenn ich Zeit und Lust habe, recherchiere ich dann mal ein bisschen, wie bestimmte Viecher am besten zu bekämpfen sind, ohne dass man sich selbst dabei schadet. ABER – und jetzt kommen wir zum eigentlichen Thema – bei den Gesprächen dazu fällt mir immer wieder auf, dass es ganz verbreitete Fehl-Vorstellungen gibt zu den Unterschieden zwischen „chemischen“ und „natürlichen“ Mitteln. Hier einige sehr verbreitete Vorurteile, die einfach nicht stimmen. Chemie vs. Natur weiterlesen

Läuse-Alarm: 5 häufige Irrtümer

Vor Schulanfang sorgen sich die Erstklässler-Mütter wie ich, ob die Lehrerin wohl nett ist, ob das Kind gerne in die Schule gehen wird und wie man verhindert, dass das Thema Hausaufgaben zum Drama wird. Nach Schulanfang kommen ganz neue, unerwartete Sorgen-Themen auf die Tagesordnung. Zu den kleineren gehören etwa: irgendwo vergessene Jacken, Mützen und Handschuhe. Zu den gefühlt größeren die Kopflaus.

Ja, mit den kleinen Krabbelviechern darf ich mich gerade aus aktuellem Anlass beschäftigen, leider nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch. Noch am Montag war ich ziemlich ahnungslos. Heute, vier Tage später, kann ich aus nächster Anschauung berichten, wie Läuse und Nissen eigentlich aussehen (kleiner als ich gedacht hatte), wie beeindruckend schnell und effizient sie sich verbreiten (wenige Stunden Verwandtenbesuch mit Umarmungen reichen) und wie sehr die Viecher immer noch vom peinlichen Schweigen und der Unwissenheit der Menschen profitieren. Läuse-Alarm: 5 häufige Irrtümer weiterlesen

Parasiten-Faszination

Hab ich schon erwähnt, dass ich Carl-Zimmer-Fan bin? Ich habe letztes Jahr einen ganzen Stapel seiner Bücher bestellt und arbeite mich langsam durch. Auch sein Buch über Parasiten (von 2000) enttäuschte mich nicht: Parasite Rex*
Es kommt zwar vom Cover etwas zu grell daher, aber innen ist es ganz Carl Zimmer. Einfach gut recherchierte und gekonnt aufbereitete Informationen, zu wunderbaren Geschichten gegossen – anschaulich und reportage-artig hier, erklärend und vertiefend dort, verwoben mit Wissenschaftsgeschichte und Anekdoten über die Art wie unser gesellschaftliches Bild von Parasiten sich gewandelt hat. Parasiten-Faszination weiterlesen