Schlagwort-Archive: Geburt

Auswärts gebloggt: Sind Hausgeburten riskant?

Warum ich mich zu Hause nicht nur so sicher fühlte wie in der Klinik, sondern es auch tatsächlich war

Ja, ich bin so eine. Ich habe mein zweites Kind zu Hause bekommen. Und ich kenne die unterschiedlichen Reaktionen darauf. Die Einen schütteln missbilligend den Kopf. Die Anderen dagegen bekommen leuchtende Augen. Dabei kann die Frage des Geburtsortes eine rein pragmatische Angelegenheit sein. Für mich jedenfalls war sie es.

>> Weiterlesen bei >> web.de oder >> gmx >>

 

Und hier noch ein paar Links zu den englischen Fachartikeln über die niederländischen Studien, auf die ich mich beziehe. In ihnen werden Haus- und Klinikgeburten von Niedrig-Risiko-Schwangeren verglichen bzw. die von Hebammen geleiteten Geburten mit denen, die von Ärzten geleitet werden. Auswärts gebloggt: Sind Hausgeburten riskant? weiterlesen

Auswärts gebloggt: Warum sind Hebammen plötzlich so ein Risiko für die Versicherer?

Zwei Frauen halten ein Transparent mit der Aufschrift "Wir brauchen Hebammen"
Demo am 8.3.14 in Nürnberg

Die steigenden Haftpflichtbeiträge machen allen Geburtshelfer-Berufen das Leben immer schwerer. Aber die eh gering verdienenden Hebammen trifft das am härtesten. Und mich macht langsam wirklich wütend, dass die Politik seit Jahren dabei zuguckt. In meinen Blog-Außenstellen bei web.de und gmx habe ich drüber geschrieben, was dahinter steckt.

Übrigens:

Für die, die das auch wütend macht, gibt es zwei Petitionen mit der Forderung an die Politik, die Lage für die Hebammen zu verbessern, damit Schwangere und frische Mütter auch in Zukunft auf ihre Betreuung nicht verzichten müssen:

An: Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe Lieber Herr Gröhe (@groehe), retten Sie unsere Hebammen! (auf change.org)

Gesundheitsfachberufe – Sicherstellung der flächendeckenden, wohnortnahen Versorgung mit Hebammenhilfe (direkt beim Deutschen Bundestag)