Auswärts gebloggt: Warum sind Hebammen plötzlich so ein Risiko für die Versicherer?

Zwei Frauen halten ein Transparent mit der Aufschrift "Wir brauchen Hebammen"
Demo am 8.3.14 in Nürnberg

Die steigenden Haftpflichtbeiträge machen allen Geburtshelfer-Berufen das Leben immer schwerer. Aber die eh gering verdienenden Hebammen trifft das am härtesten. Und mich macht langsam wirklich wütend, dass die Politik seit Jahren dabei zuguckt. In meinen Blog-Außenstellen bei web.de und gmx habe ich drüber geschrieben, was dahinter steckt.

Übrigens:

Für die, die das auch wütend macht, gibt es zwei Petitionen mit der Forderung an die Politik, die Lage für die Hebammen zu verbessern, damit Schwangere und frische Mütter auch in Zukunft auf ihre Betreuung nicht verzichten müssen:

An: Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe Lieber Herr Gröhe (@groehe), retten Sie unsere Hebammen! (auf change.org)

Gesundheitsfachberufe – Sicherstellung der flächendeckenden, wohnortnahen Versorgung mit Hebammenhilfe (direkt beim Deutschen Bundestag)

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.