Bio-Veranstaltungstipp + Archiv-Artikel zu Korruption

Veranstaltungstipp für alle aus Nürnberg und Umgebung, die sich für Biologie interessieren: Die Vortragsreihe „Erforschung des Lebendigen“ im Nürnberger Planetarium. Damit der Post aber nicht nur für die Franken interessant ist, gibt’s dazu noch ein Link in mein Archiv, auf einen relativ zeitlosen Artikel, für den ich damals auch einen der jetzt Vortragenden interviewt hatte.

Die Vortragsreihe „Erforschung des Lebendigen“ im Nürnberger Planetarium ist schon halb rum, aber ein paar interessante Beiträge kommen noch (immer mittwochs, 19 Uhr):

13.11.13, Von Mendel bis Watson und Crick – Vererbung und Gene, Prof. Dr. Falk Nimmerjahn (Uni Erlangen-Nürnberg)

20.11.13, Wie der Mensch zum Menschen wurde, Prof. Dr. Friedemann Schrenk (Senckenberg-Forschungsinstitut, Frankfurt a. M.)

27.11.13, Kognitive Ethologie: Was und wie Tiere denken, Dr. Lorenzo von Fersen (Tiergarten Nürnberg)

4.12.13, Die Entstehung des Lebens auf der Erde, Dr. Christophe Jardin (Uni Erlangen)

Ich hab den Flyer zur Veranstaltung im Bildungszentrum in Nürnberg aufgelesen. Unten im Café Schäfer trinke ich gerne einen Milchkaffee, wenn ich in der Gegend bin. Ein paar der Vortragenden kenne ich, u.a. den Paläoanthropologen Friedemann Schrenk, weil ich ihn mal für’s Laborjournal interviewt habe.

In Schrenks Vortrag am 20sten geht es ja um sein Forschungsgebiet, also um die spannende Frage, wie der Mensch denn nun zum Menschen wurde. Unser Thema damals war dagegen: Umgang mit Schmiergeldforderungen bei der Forschung in Entwicklungsländern. Das fand ich (und finde ich immer) auch ziemlich spannend. Hab den Text von damals mal in meine Online-Sammlung von journalistischen Artikeln hier im Blog mit aufgenommen (hier geht’s direkt zum PDF). Dass er schon 9 Jahre alt ist, stört bei dem Thema – glaube ich – wenig.

In der Sammlung hatte ich ja bisher vor allem die letzten paar Artikel vor meiner Babypause 2008 und den einen Artikel, den ich seither geschrieben hatte (bin ja eher ab von größeren journalistischen Artikeln momentan). Aber ich hab beschlossen, hin und wieder mal was aus meinem Archiv reinstellen, wenn es mir in die Hände fällt und es zeitlos genug ist, um heute noch lesenswert zu sein.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.