Mein Lieblings-Herbst-Buch für (Kindergarten-)Kinder

Ich mag Anne Möllers Bilderbücher sehr gerne. Auch ihr Herbstbuch von 2008 ist wunderschön, finde ich. Ruhig und doch voller Anregungen, um mit Kindern die Welt zu entdecken.

Ich habe ja schon über andere Bücher von ihr berichtet, letztes Jahr über ihre tollen Insektenbücher und bei der „Blogger schenken Lesefreude“-Aktion im April hatte ich ihr Mauersegler-Buch sogar verlost.

Jetzt freu‘ ich mich, dass ich endlich mal passend zur Jahreszeit daran denke, auch Zehn Blätter fliegen davon* vorzustellen.

Die Geschichte dieses Herbstbuches ist ähnlich einfach gehalten, wie die ihrer anderen Bilderbücher. Auf einem Dutzend Doppelseiten erzählt Möller, was mit zehn Blättern einer Weide passiert, die ein Windstoß von ihrem Zweig fegt: Ein paar Blätter werden von Tieren genutzt – von der Heuschrecke als Floß, vom Eichhörnchen für sein Nest. Andere Blätter werden von Kindern gesammelt, dienen als Segel eines Nussschalen-Bootes, schmücken ein Bild und eine Laterne.

Ein Blatt verbrennt im Lagerfeuer einer Familie. Auf eins notiert eine Hundebesitzerin die Nummer einer Park-Bekanntschaft (im Bild sieht man es an ihrer Pinnwand hängen neben einem Sammelsurium an Persönlichem). Und eins der Blätter wird am Fuß der Weide von einem Regenwurm verdaut, dient so als Dünger und hilft, die Blätter des nächsten Jahres zu bilden.

Durch die kurzen Erklärungen und die klaren Bilder ist das Buch auch für kleinere Kinder geeignet. Aber wie immer bei Möllers Büchern steckt hinter der scheinbaren Schlichtheit ihrer Seiten viel Liebe zum Detail und viel Konzept. So gefällt mir immer wieder, wie einträchtig und gleichwertig sie Natur und Kulturelles neben- und miteinander dargestellt. Das hat eine Selbstverständlichkeit, die ich sonst oft vermisse.

Fazit: Ein wunderbares Buch für eine ruhige Pause am Tag oder zum Zusammenkuscheln am Abend. Zum Schwelgen in Herbststimmung, für Bastel-Ideen und für einen ersten Einblick in Naturkreisläufe.

* mit dem Sternchen kennzeichne ich Partner-Links im Text (mehr dazu im Werbe-Disclaimer)

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.