Was liegt denn da Weißes am Strand? – Sepia-Schulp – Kroatien (3)

Sepia-Schulp
Am kroatischen Strand wartete diesmal ein besonders schöner Schulp auf meine Strandfund-Scanner-Augen.

Wer an Küsten mit dem Blick nach unten spaziert, um das Strandgut nach interessanten Funden abzusuchen, findet sie öfter mal – die Schulpe der Tintenfische. Sie sind das, was von bestimmten Tintenfischen, den Sepien, übrig bleibt, wenn ihr Weichtier-Körper sich zersetzt hat oder gefressen wurde.

Anders als unsere harten Teile, dient er nicht als Skelett, sondern als Auftriebskörper – hat also die gleiche Funktion wie die Schwimmblase der Fische. Dazu hat der Schulp kleine Kammern, die die Sepien je nach Bedarf mit Gas füllen können, um in einer bestimmten Wassertiefe schweben zu können.

Bei meinem Fund aus Kroatien ist auch die Spitze gut zu sehen, die sonst oft schon abgebrochen ist. Auf „schlau“ heißt diese Spitze Rostrum und entspricht den Donnerkeilen, also dem Körperteil, das man als Fossil von den ausgestorbenen Belemniten-Tintenfischen finden kann. Davon hatte ich es ja auch schon mal.

Gibt übrigens einige Bestimmungsbücher für Strandfunde. Ich habe ein älteres, den Kosmos Strandführer, aber der wird nicht mehr neu aufgelegt. In dem aktuellen Strand-Bestimmungsbuch von denen (Was finde ich am Strand?*) findet man den Sepia-Schulp aber natürlich auch.


Meine Suche nach einem Bild, das zeigt, wie der Schulp im Tintenfisch-Körper liegt, war bei weichtiere.at erfolgreich. Und auf deren Seite Evolution der Weichtierschale wird auch erklärt, wie sich der Schulp aus dem entwickelt hat, was bei Schnecken und Muscheln die Schale ist.

Auch interessant: die Sepien-Seite dort hat ein tolles Video eingebettet von einer Sepia im Aquarium, wie sie die Fangarme vorschleudert, um ihre Beute zu fangen. Dieses Video hat mich so fasziniert, dass ich nach mehr Sepien bei der Jagd gesucht habe. Da gibt es sogar ziemlich viel („sepia“ und „feeding“ waren ganz ergiebige Suchbegriffe), aber eins hat mir besonders gefallen. In den ersten 10 Sekunden dieses Videos hier unten sieht man’s in Zeitlupe. Cool, oder?

* mit dem Sternchen kennzeichne ich Partner-Links im Text (mehr dazu im Werbe-Disclaimer)

Ähnliche Artikel:

Ein Gedanke zu „Was liegt denn da Weißes am Strand? – Sepia-Schulp – Kroatien (3)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.